Bundesregierung appelliert „eindringlich“ an Israel, Bewohner des Beduinendorfes Khan al-Ahmar nicht umzusiedeln

Khan al-Ahmar
Das Beduinendorf Khan al-Ahmar, in dem 150 Kinder auch aus umliegenden Palästinenserdörfern in einer von der EU finanzierten Schule unterrichtet werden, soll nach Plänen der israelischen Regierung abgerissen werden, um Raum für weitere illegale Siedlungen zu schaffen. (Foto: B’Tselem)

Ein Gedanke zu “Bundesregierung appelliert „eindringlich“ an Israel, Bewohner des Beduinendorfes Khan al-Ahmar nicht umzusiedeln

  1. Im Sinne der Bibel und ständig seit über 70 Jahren aktuell:
    Micha 3;9-12
    „So höret doch dies, ihr Häupter im Hause Jakob und ihr Herren im Hause Israel, die ihr das Recht verabscheut und alles, was gerade ist, krumm macht; die ihr Zion mit Blut baut und Jerusalem mit Unrecht – seine Häupter richten für Geschenke, seine Priester lehren für Lohn und seine Propheten Wahrsager für Geld – und euch dennoch auf den Herrn verlässt und sprecht: „Ist nicht der Herr unter uns? Es kann kein Unglück über uns kommen“. Darum wird Zion um euretwillen wie ein Acker gepflügt werden, und Jerusalem wird zu Steinhaufen werden und der Berg des Tempels zu einer Höhe wilden Gestrüpps.“

    Oder im Sinne eines Hadith von Aisha:
    „Wer auch immer nur eine Spanne Land von jemandem widerrechtlich oder unrechtmässig an sich reisst, wird am Tag der Wiedererweckung die sieben Erden hinabsinken.“ (Sahieh Al-Bukhari, Buch der Unterdrückung)

    Also seid auf der Hut, das Leben hier auf Erden ist nur Nutznießung , kurz und die Gerechtigkeit Gottes wird jeden erreichen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s